St. Ingberter blau verschiebt Wiederöffnung des Saunabereichs

St. Ingberter blau verschiebt Wiederöffnung des Saunabereichs

Das St. Ingberter Bad „das blau“ verschiebt die Wiederöffnung des Sauna- und Wellnessbereichs aufgrund der aktuellen Corona-Situation. Ursprünglich hatte man geplant, den Saunabetrieb ab Montag, den 26. Oktober wieder für Besucher zu öffnen. Nun haben die Verantwortlichen angesichts der steigenden Infektionszahlen in der Region entschieden, zunächst die weitere Entwicklung abzuwarten. Das blau bittet seine Gäste um Verständnis und wird sie über das weitere Vorgehen auf dem Laufenden halten.

Schwimmen im Hallenbad ist weiterhin möglich

Während der Sauna- und Wellnessbereich im St. Ingberter blau zunächst geschlossen bleibt, läuft der Badebetrieb im Hallenbad, der am 31. August wiederaufgenommen wurde, unverändert weiter. Für die Sicherheit und Gesundheit der Besucher und Mitarbeiter sorgt ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept. Wer sich einen Platz im Bad sichern möchte, kann auf der Website www.das-blau.de für ein bestimmtes Zeitfenster reservieren. So können Schlangen an der Kasse vermieden und die erforderliche Begrenzung der Gästezahlen garantiert werden. Zusätzlich gibt es eine bestimmte Anzahl von Plätzen für Besucher, die ohne Reservierung direkt zur Kasse kommen.

Baumaßnahmen an Hallen- und Freibad

Auch im Herbst laufen im blau die umfangreichen Baumaßnahmen an Hallen- und Freibad weiter. Ziel ist es, den Besuchern ab Mai 2021 ein modernisiertes und noch attraktiveres Freibad mit neuem Eingangs-, Sanitär- und Umkleidebereich bieten zu können. Auch ins Hallenbad wird kräftig investiert, so dass hier bis Ende 2022 bei parallellaufendem Schwimmbetrieb ein Lehrschwimmbecken, ein neues Kinderplanschbecken sowie eine zusätzliche Doppelrutsche entstehen werden.

Auf die schöne Atmosphäre wie hier im Ruheraum des Wellnessbereiches müssen die Saunafans noch ein bisschen verzichten. Bild Haßdenteufel