Preisverleihung: „Ich lese mit!“ – Erfolgreicher 1. St. Ingberter Lesesommer für Kinder

Preisverleihung: „Ich lese mit!“ – Erfolgreicher 1. St. Ingberter Lesesommer für Kinder

133 Kinder hatten sich beim 1. St. Ingberter Lesesommer angemeldet. 75 davon haben drei oder mehr Bücher gelesen und diese auch bewertet. Emiliy Klos, 8 Jahre, las sogar 42 Bücher innerhalb von sechs Wochen und hatte Bewertungen dafür abgegeben. Das war Rekord. Elf Mädchen und Jungs lasen in der Zeit ein oder zwei Bücher. Insgesamt haben 86 Kinder, 29 Jungs und 57 Mädchen am Lesesommer teilgenommen und in Summe 451 Bewertungen abgegeben. Die Hitliste der Bücher ähnelt der von vor 20 Jahren: Die drei Fragezeichen, Die drei Fragezeichen –Kids-, Die Olchis, Lotta Leben, Gregs Tagebuch, Hexe Lilliy, Mama Muh, Das Sams und viele mehr.

Spiele für die Preisträger

Sechs Schülerinnen und Schüler waren in die Stadtbücherei eingeladen und wurden von Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer empfangen. Lesen sei der schönste Zeitvertreib, so der OB und ermutigte die Kinder, weiterzulesen, um zu lernen und zu entspannen. Alle erhielten als Preis für besondere Leistungen ein Spiel geschenkt, gesponsert von der Stadt St. Ingbert (Abteilung Kultur und Biosphären-VHS), dem Stadtmarketing, den Buchhandlungen Friedrich und Klein sowie von den Stadtwerken. Gemalt wurde auch. Luca Macaron erhielt den Preis für das beste Bild zum Buch. Ebenso wurden prämiert: Jule Mauchnik, Lina Reuß, Sebastian Mackiewicz und Nisa Güven. Die Stadtbücherei St. Ingbert veranstaltete über die Sommerferien zum ersten Mal den St. Ingberter Lesesommer unter dem Motto „Ich lese mit!“. Die Aktion richtete sich an Kinder von sechs bis zwölf Jahren. Die Kinder erhielten bei der Ausleihe eine Stempelkarte und Bewertungsblätter zu den einzelnen Büchern.

Öffnungszeiten der Stadtbücherei: Montag bis Donnerstag 10 bis 17 Uhr, Freitag 10 bis 13 Uhr.

Das Bild zeigt die sechs Gewinner bei der Preisverleihung.